David gegen Goliath im Doppelpack

2 Spiele innerhalb von 2 Tagen

Am kommenden Wochenende – ein Doppelspieltag in der 1. Regionalliga – warten zwei Hochkaräter auf unsere HammStars. Freitagabend darf sich unser junges Team in Recklinghausen bei den Citybaskets vorstellen, einemVerein, der jahrelang in der 2. Basketball Bundesliga ProB beheimatet war und jetzt zum Stammteam der 1. Regionalliga gehört.

Mit einer Menge Respekt fährt das 1. Herrenteam nach Recklinghausen, aber wir trauen unseren Jungs zu, den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu machen und weiterhin an ihren Aufgaben zu wachsen.

Gleich drei unserer Spieler kommen in „ihr Wohnzimmer“ zurück. Jason Fabek und Till Hornscheidt haben eine Teilentwicklung in der U16 Jugend Bundesliga bei den Metropol Baskets Ruhr in Recklinghausen gemacht. Unser „Oldie“ Konrad Tota war in der 1. Regionalliga für die Citybaskets unterwegs.

Auf Seiten der CBR spielt eine Menge Erfahrung. Mit Kiki Bruns, Jan Letailleur und Philipp Spettmann greifen die CBR auf eine Menge Pro B Erfahrung zurück. US-Spieler Nathan Davis und der Niederländer Tyson Kanseyo unterstützen das Trio. Ergänzt wird das Team durch gute Jugendspieler aus ihrem Bundesliga Jugendprogramm, wie z. B. die Youngsters Bredeck und Meesmann, die unser Coach sehr schätzt. Wir freuen uns auf die tolle Atmosphäre in der Vest Arena und auf ein gutes 1. Regionalligaspiel.

Keine 48 Stunden später werden wir Gastgeber sein für die Hertener Löwen, die auf noch mehr Erfahrung in den höchsten Basketballligen zurückgreifen können. Die Löwen sind ein Verein mit großer Tradition und hohen Zielen, ein Top Team, das immer ganz oben um die Meisterschaft kämpfen möchte.

Die HammStars-Fans können sich auf eine Spitzenmannschaft der Liga am Sonntag freuen. In erster Linie wird es darauf ankommen, die Power der Hertener Guards zu stoppen, aber auch den neuen US-Boy Lavon Hightower, der schon in der 2. Bundesliga ProA bei Schalke 04 Basketball für Furore sorgte. Eine Menge Arbeit kommt auf unser Team zu, aber mit unseren Fans im Rücken hoffen wir, dass wir die Hertener Löwen ärgern können.

Konrad Tota im Angriff

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.