HammStars retten Sieg ins Ziel

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Basketballkrimi schlagen die HammStars zuhause den Tabellenvierten Giants Bayer 04 Leverkusen mit 71:67 (24:12 / 21:17 / 9:22 / 17:16)

Was für ein spannendes Spiel in der Märkischen Sporthalle! Vor ca. 150 begeisterten Zuschauern konnten die 1. Herren der HammStars in der Crunchtime ihren hauchdünnen Vorsprung ins Ziel retten, was ihnen die Fans auf den Rängen mit stehenden Ovationen dankten.Wieder dabei war Center Emil Riepe, Rückkehrer aus Recklinghausen, und Miki Dimitrievski, ein neuer Spieler auf der Guardposition.

Nach der vierzehntägigen Spielpause startete unser Team heute motiviert ins 1. Viertel, spielte gute Würfe heraus und nutzte seine Chancen. Mit einem Vorsprung von +12 Punkten ging es dann in die nächsten 10 Minuten, die sich ähnlich gestalteten. Hamm blieb konzentriert und hielt Leverkusen auf Distanz, was zur Halbzeit eine Führung von 45:29 bedeutete.

Im dritten Viertel änderte sich dann das Bild. Man merkte unserem Team an, dass das schnelle Spiel an den Energiereserven zehrte, was zu Unkonzentriertheiten in der Defense und ungenauen Abschlüssen führte. Leverkusen witterte die temporäre Schwäche ihres Gegners und kam Korb um Korb heran. Das dritte Viertel ging deutlich mit 13 Punkten an die Giants. Im letzten Viertel zeigten die HammStars aber das, was sie besonders ausmacht: sie geben sich nie geschlagen und kämpfen bis zum Schluss. Und so war es auch heute Abend. Die Mannschaft von Headcoach Rosic warf alles in die Waagschale, was sie hatte. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit, Kampfkraft und Herz rangen unsere Spieler das gegnerische Team, das mit allen ProA-Doppellizenzspieler angetreten war, am Ende knapp, aber verdient nieder.

Ivan Rosic war nach dem Spiel mehr als zufrieden. „Ich hatte dieses Spiel gegen den Tabellenvierten, der schon 9 Siege auf der Habenseite hat, eigentlich als Einlaufen in die Rückrunde gesehen. Dieser Sieg kam unerwartet. Die Jungs haben heute mein Vertrauen in sie, dass sie nach den 2 Wochen Pause wieder voll motiviert auf dem Feld stehen würden, bestätigt. Mit diesem Team zu arbeiten, macht mir viel Spaß. Und ich freue mich sehr über den gemeinsamen Erfolg!“

HammStars: Hornscheidt 13, Boutte 18, Dimitrievski 3, Tymm, Kirsch 4, Ober, Knörig 3, Neuhaus 1, Riepe 2, Jetullahi 12, Petric 15

Marcel, Jascal und JB

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.