Spitzenreiter BBG Herford kann in Hamm nicht antreten

Am Samstagnachmittag liefen bei den HammStars-Verantwortlichen die Drähte heiß: Spielabsage des Abendspiels wg. Coronafällen beim Gast! Was diese Nachricht so wenige Stunden vor der Begegnung an Aktivitäten auslöste, schildert Sportdirektor Markus Schwennecker so: „Zuerst mussten wir über unsere Social Media Kanäle die Spielabsage verbreiten und trotzdem abends noch an der Halle bleiben, denn wir haben nicht alle Zuschauer erreichen können. Da wir mehrere hundert Fans erwartet hatten, war auch unser Catering dementsprechend mit Lebensmitteln ausgestattet worden. Die verderblichen Waren konnten wir nur noch verschenken bzw. den Rest wegwerfen. Nun geht es daran, einen Nachholtermin festzulegen, die Organisation dafür erneut zu starten und z. B. Marketing und Kartenverkauf wieder in Angriff zu nehmen.“

Auch Abteilungsleiter Holger Knörig war die Enttäuschung gestern anzumerken, denn dieser Spieltag sollte ein Spitzenevent im Hammer Basketball werden. „Die Vorbereitungen waren gut und unsere Freude groß auf das Spiel. Nun ist uns Corona dazwischen“gehagelt“ – das müssen wir hinnehmen, das kann passieren. Ich wünsche den betroffenen Spielern einen milden Verlauf und schnelle Genesung!“

Das HammStars-Spiel war an diesem Spieltag nicht das einzige, das coronabedingt ausfiel. Auch die Heimspiele der Münsterland Baskets Wulfen und der Hertener Löwen wurden abgesagt, was nun die Ligatabelle in nächster Zeit einigermaßen schief wiedergibt.

Mannschaftskapitän Faton Jetullahi zeigte Verständnis für den Gegner. „In diesen Corona-Zeiten muss man als Spieler auf solche Absagen vorbereitet sein. Die Gesundheit geht nun mal vor. Natürlich war unser Team enttäuscht, als wir die Nachricht bekamen. Unsere Vorbereitung in der Woche war gut. Schade, dass wir nun nicht mit dem Sieg gegen Grevenbroich im Rücken in das Spitzenspiel gehen können.“ Ein neuer Termin steht noch nicht fest, aber „selbst ein Doppelspielwochenende würde uns von der Fitness her nicht vor Probleme stellen. Wir sind eine junge Truppe, die sich schnell regenerieren kann.“

Headcoach Ivan Rosic sieht das ähnlich. „Natürlich war die kurzfristige Absage nicht schön, aber die Gesundheit geht vor. Wir haben uns sehr auf dieses Spiel gefreut, das nun nicht am Samstag stattfinden konnte, aber jedenfalls verschoben wird. Ich wünsche den Herforder Spielern alles Gute und schnelle Genesung!“ Auf die Frage, wie das 1. Herrenteam der HammStars nun in die kommende Woche geht, sagt er: „Die volle Konzentration meiner Mannschaft gilt nun dem Spiel am Freitagabend gegen Hagen-Haspe. Mit Herford können wir uns nicht mehr beschäftigen. Wir warten erst einmal ab, wann wir in diesem eng getakteten Ligaprogramm einen Ersatztermin finden und dann schauen wir weiter.“

Wir werden Euch, liebe Fans, umgehend informieren, wenn ein Ersatztermin gefunden wurde. Bis dahin: Bleibt gesund!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.