Verschlafene 1. Halbzeit kostet die TuS59-HammStars den Sieg (23:15, 47:28, 55:55, 77:68)

Wir haben von Anfang an nicht in das Spiel gefunden – ganz im Gegensatz zu unserem heutigen Gastgeber, den TSV Bayer 04 Leverkusen, die von Beginn an auf dem Platz präsent waren. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung auf 19 Punkte angewachsen. Wie sollte es nur weitergehen? Nichts wollte klappen, weder in der Offensive – noch in der Defensive.In der Pause nahm Coach Ivan Rosic sein Team ins Gebet und versuchte, die Jungs neu auf die Gegner einzuschwören.Dies gelang auch sehr gut! Der Rückstand schmolz dahin, bis es zu Beginn des letzten Viertels 55:55 stand. Die rund 20 mitgereisten Hammer Fans trauten ihren Augen kaum. Was war in der Halbzeit passiert? Niemand hätte mit dieser Aufholjagd gerechnet.Leider hat uns dann im letzten Viertel die Cleverness ein wenig gefehlt. Durch zu viele Eigenaktionen konnten die Leverkusener – die wesentlich routinierter zusammenspielten – den alles in allem verdienten Sieg einfahren.Nun heisst es für Ivan und das Team: Aufstehen, Mund abwischen, weiter an sich und dem Team arbeiten!! Jungs, ihr schafft das!!!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.