Gelebte Partnerschaft mit Phoenix Hagen

Jugendtrainer auf Fortbildung – COACH-CLINIC

Nach den Sommerferien stehen wir HammStars mit unseren Jugendteams nach der fast abgeschlossenen Qualifikation auf Verbandsebene mitten in der Saisonvorbereitung. Was gibt es da Besseres als eine Fortbildung für unsere Jugendtrainer auf höchstem Niveau in einer Coach-Clinic?!

An diesem Wochenende stand für unsere Jugendtrainer der TuS59 HammStars die erste Teilnahme an einer Coach-Clinic unseres neuen Kooperationspartners Phoenix Hagen in Hagen auf dem Programm. Unter professioneller Leitung von Marsha Owusu Gyamfi, Leiterin des Jugend-Leistungsprogramms, gab es für die Coaches aller Partnervereine die Möglichkeit zum Austausch über das Training im Jugendbereich.

Auf der Agenda standen:

1. Trainingsstruktur des JBBL-Teams von Phoenix Hagen

Hier wurde ein theoretischer Einblick in die Struktur des Trainings eines JBBL-Teams gegeben. Die Trainingsumfänge und die unterschiedlichen Bereiche, wie beispielsweise Individualtraining, Athletiktraining, Videoanalysen oder Teamtraining zeigten den Aufwand, der hier im Leistungsbereich erforderlich ist und angeboten wird.

2. Entscheidungstraining im 1 on 1 und 3. Abschlussvarianten in der Zone

In den beiden praktischen Anteilen wurde durch die hochengagierte U16w des TSV Hagen aus der Regionalliga unterschiedlichste Varianten des Entscheidungstraining und Abschlussvarianten unter Leitung des Trainerteams dargestellt. Die sehr abwechslungsreichen und im Schwierigkeitsgrad aufbauenden Aktionen boten sicher für jeden der Jugendtrainer etwas, was er für sein Jugendteam mitnehmen konnte.

Am Ende der fast zweistündigen Weiterbildung kamen unsere Teilnehmer zu dem Fazit, dass es nicht nur Spaß gemacht, sondern die HammStars-Coaches auch fachlich nach vorne gebracht hat. In allen Bereichen konnten unsere Trainer viele Anregungen mitnehmen, die jetzt in den nächsten Wochen sicherlich auch ins Training der Jugendmannschaften einfließen werden.

Die Coach-Clinic soll einmal im Quartal stattfinden – beim nächsten Mal vielleicht in Hamm?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.