Hamster ringen nach großem Kampf die Dickhäuter nieder

Unsere 1. Herrenmannschaft gewinnt ihr Auswärtsspiel gegen die NEW Elephants Grevenbroich mit 93:104 (22:26 / 28:20 / 27:27 / 16:31)

Die HammStars machen es spannend! Auch im Spiel gegen die Elephants mussten die mitgereisten Fans bis zum letzten Viertel warten, bevor der Sieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Knapp 200 Punkte sprechen deutlich für das, was die Zuschauer in Grevenbroich zu sehen bekamen: ein offensivgeprägtes Spiel zwischen zwei Teams, die zu keiner Zeit aufgeben und die Punkte für sich behalten wollten – Grevenbroich für den Kampf gegen den drohenden Abstieg und die HammStars für das Erreichen eines Platzes im Mittelfeld mit dem Blick nach oben. Das bessere Ende aber hatten an diesem Abend die HammStars.

Beide Teams warfen sich in den Kampf, wobei unsere Mannschaft mit der größeren Rotation aufwarten konnte, ein Vorteil, den die Hammer Coaches in ihre Regie mit aufnahmen und der im letzten Viertel zum Erfolg führte. Während das Spiel über die ersten drei Viertel denkbar offen gestaltet wurde (1. Viertel für Hamm, 2. Viertel für Grevenbroich, 3. Viertel unentschieden), mussten die letzten 10 Minuten die Entscheidung bringen. Unsere Jungs legten noch einmal einen Zahn zu und verhinderten durch eine geschlossene Defenseleistung viele Angriffe der Elephants. 24 Fouls auf Hammer Seite und zwei ausgefoulte Spieler (Ronay und Jascal) zeigen, wie intensiv der Kampf über die gesamte Zeit geführt wurde.

Auf der anderen Seite waren es unsere Spieler wie z. B. Till Hornscheidt mit 36 Punkten, „J.B.“ Boutte (25 Punkte, 19 Rebounds) und Mario Petric (15 Punkte, 11 Assists) mit ihren double-doubles, die ebenfalls viel zum Erfolg beitrugen. Auch die Trefferquote insgesamt war besser als in den letzten Spielen. Headcoach Rosic war nach dem Spiel äußerst zufrieden. „Das erste Saisonziel für die HammStars ist mit diesem Sieg nun vorzeitig erreicht – der Nichtabstieg. Ein großes Kompliment möchte ich dem Elephants-Coach Ken Pfüller und seinem Team aussprechen. Sie haben mit dem dezimierten Kader bis zum Umfallen gekämpft, dafür meinen ganz großen Respekt! Und ich möchte die Spielorganisation der Grevenbroicher sehr loben, sie haben uns den Aufenthalt hier jederzeit sehr angenehm gestaltet.“

Der Fokus unserer HammStars richtet sich ab Montag dann auf das nächste Saisonziel, nämlich das Erreichen eines der Playoff-Plätze. Dafür stellt aber der Gegner am nächsten Samstag, die BBG Herford, eine hohe Hürde dar. „Die Liste der Vereine, die um die Playoff-Plätze kämpfen, ist sehr lang. Wir sind sehr froh, dass wir das Projekt „HammStars“, das eigentlich jetzt erst in die 5. Saison geht, bisher so erfolgreich verfolgt haben und wir nun die Chance bekommen, gegen die Großen der Liga um diese Plätze zu kämpfen. Alle, egal ob Spieler oder Coaches, brennen darauf, dieses Ziel zu erreichen und wir versprechen, mit großem Kampfgeist in das Spiel gegen den Tabellenersten zu gehen!“

Daher appellieren wir an alle Fans, am kommenden Samstag in die Halle zu kommen und unser junges Team gegen die BBG Herford zu unterstützen. Wie wichtig diese Stärkung ist, zeigt unser letztes Heimspiel, das mit Hilfe des „6. Spielers“, also unserer Fans, gewonnen werden konnte.

Teamwork makes the dream work!

HammStars: Hornscheidt 36 P., Boutte 25 P., Dimitrievski 2 P., Tymm 6 P., Kirsch, Ober, Knörig 8 P., Neuhaus, Jetullahi 12 P., Petric 15 P.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.