Kampfgeist wurde am Ende nicht belohnt

Kampfgeist wurde am Ende nicht belohnt

Die TuS59 HammStars verlieren ihr Auftaktspiel in ihrem Wohnzimmer gegen den Deutzer TV vor 180 Basketball-hungrigen Zuschauern mit 66:73 (25:13, 14:15, 21:31, 6:14)

Das 1. Heimspiel nach einer schier endlosen Corona-Pause – Adrenalinschub pur für das neu formierte Team um Ivan Rosic. Unsere Jungs ließen sich ihre Nervosität nicht anmerken und legten einen Raketenstart hin, so dass sie schnell zweistellig führten.

Über weite Strecken zeigte unsere Mannschaft eine gute Teamleistung, jedoch verließ uns am Ende das Wurfglück. So konnte sich der Deutzer TV Stück für Stück herankämpfen. Ein Blick auf die Statistik verrät, dass wir in allen Bereichen zufrieden sein können. Allerdings ist die Wurfquote mit 36 % weit alles andere als zufriedenstellend. Daran wird in den nächsten Tagen noch gefeilt. Kommenden Samstag erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel gegen TSV Bayer04 Leverkusen II.

Der Deutzer TV ist mit ihrer sehr erfahrenen Mannschaft natürlich mit anderen Ambitionen in die Saison gestartet. Allen war klar, dass sie in der 2. Halbzeit ihre Chancen suchen würden. Diese haben sie letztendlich in unserer schlechten Wurfausbeute gefunden und verdient gewonnen. Auch in der Defensive lief nicht alles rund, jedoch sind das Punkte, an denen wir arbeiten und weiter als Team zusammenwachsen können. Jetzt heißt es, aus den Fehlern des heutigen Abends zu lernen und das Team auf das Spiel aus Leverkusen einzustellen.

Alles in allem war es ein spannender Abend, der Lust auf mehr macht – leider mit dem glücklicheren Ende für unsere Gegner.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.