HammStars treten am Samstag in Dortmund-Schüren an

Die Basketballer des TuS 59 Hamm reisen am Samstag zum Auswärtsspiel gegen die TSG Dortmund-Schüren. In dieser Begegnung empfängt der Tabellenvorletzte den aktuellen Tabellenführer. Vom Papier her ist die Favoritenrolle klar verteil, jedoch nehmen die Hammer den Gegner keineswegs auf die leichte Schulter. Beim Hinspiel in Hamm tat sich das Team lange Zeit schwer. Erst

Bittere Niederlag gegen die Kangaroos

Buzzer Beater 2 Sekunden vor dem Ende verhindert Vorentscheidung Die Basketballer des TuS 59 Hamm verlieren das Spitzenspiel gegen den Verfolger die Iserlohn Kangaroos II und verpassen die Vorentscheidung um den Aufstieg. Es war das erwartete Spitzenspiel der Basketballoberliga. Die bisher ungeschlagen HammStars gegen das mit aus der 2. Basketballbundesliga gespickten Nachwuchstalenten Team aus Iserlohn.

Aufstiegsspiel für die HammStars

Am Samstag geht es um den Aufstieg in die 2. Regionalliga Tabellenkonstelationen können manchmal grausam sein. So auch für die Basketballer des TuS 59 Hamm. Das Team von Ivan Rosic dominierte die komplette Vorrunden und ging ungeschlagen in die Weihnachtspause. Und dennoch geht es am Samstag im Heimspiel gegen die Reserve des Bundesligisten der Iserlohn

Nationalspieler von Morgen trainieren bei den HammStars

Der westdeutsche Basketballverband hielt an diesem Wochenende sein Trainingslager für den männlichen Jahrgang 2004 als Gast der TuS 59 HammStars in der Friedensschule ab. Die von Trainer Razvan Munteanu und Co-Trainer Timo Schön trainierte Auswahl der besten Spieler des Jahrgangs 2004 in NRW war von den Trainingsbedingungen in Hamm begeistert. „Wir sind in Hamm super

Weihnachtstraining bei den HammStars-Kids

Unsere U10 und U12 hatten gestern eine besondere Trainingseinheit. Zum einen gab es Geschenke und zum anderen Besuch von Abteilungsleiter Michael Waszek, sowie den Spielern Jonah und Mika. Eine ganz besondere Idee hatten die Eltern, die ihre Kinder mit dem aktuellen Mannschaftsfoto der 1. Herren beschenkten. Da passte es doch ganz gut, das Jonah und